Horror-Test: Wie groß ist Dein Wissen über Horror-Literatur

Mysteriöses Buch mit Flammensymbolen, in denen viele Horror-Tests stehen

Mit diesem Horror-Test kannst Du Dir die Frage beantworten: „Wie viel weiß ich über Horror-Literatur?” Zugegebenermaßen wimmelt es im Netz von solchen Tests. Bei den meisten sind die Bewertungskriterien allerdings undurchsichtig. Und viele wurden von Leuten erstellt, die eigentlich nur Ahnung von einem Teilbereich der Horror-Literatur haben und dann so tun, als würde ihr Horror-Test das gesamte Spektrum des Genres erfassen. Das hat mich genervt! Also habe ich versucht, es besser zu machen (ob es mir gelungen ist, könnt ihr mir dann in dem Kommentarfeld oder auf Facebook mitteilen). Und aus diesem Grund findet ihr untenstehend auch ein paar kurze Anmerkungen zur Struktur und zum Inhalt meines Tests. Damit ihr wisst, auf was ihr euch da einlasst.

Zunächst: Das ist ein Test zur Horror-Literatur. Er umfasst Wissen zu Büchern, Autoren, zur Literaturgeschichte und zum Literaturgenre. Was er nicht erfasst, ist das Wissen über Horror-Filme. Selbst Leute, die Tausende Horror-Filme geschaut haben, können im nachfolgenden Test also ganz miserabel abschneiden, falls sie nicht auch das ein oder andere Buch gelesen haben.

Außerdem wichtig: Das ist kein reiner Stephen-King-Test, kein Splatter-Test, kein Lovecraft-Test, kein Dark-Romance-Test und auch kein Vampir-Test! Tatsächlich tauchen Fragen zu fast all diesen Bereichen auf. Aber nur weil jemand viel Stephen-King-Romane oder etliche Vampirgeschichten gelesen hat, schneidet er also nicht automatisch gut ab. Vielmehr habe ich versucht, so gut wie möglich die komplette Bandbreite des Genres einzufangen. Natürlich musste auch ich einige Abstriche machen und habe bestimmte Horrorbereiche weniger ausführlich behandelt als andere. Einfach deswegen, weil kaum jemand einen Horror-Test mit 333 Fragen absolvieren möchte. 😉 Also habe ich mich auf 33 Fragen beschränkt.

Übrigens: Die einzelnen Literaturepochen und Autoren werden annähernd chronologisch abgehandelt. Wenn Du also vor allem viele zeitgenössische Autoren kennst, dann verzweifle nicht! Zu Anfang kommen relativ viele Fragen zu Schriftstellern des 19. Jahrhunderts. Doch später folgen auch Fragen zu modernen Strömungen der Horror-Literatur.

 

Genug zur Einführung: Zeit für den ultimativen Horror-Test!

Horror-Test: Wie groß ist Dein Wissen über Horror-Literatur

Wie viel weißt Du über Horror-Literatur?

In diesem Quiz kannst Du Dein Wissen über Horror-Literatur testen. Der Test bezieht sich nur auf Literatur, Literaturgeschichte und Schriftsteller des Genres. Dabei wurde versucht, möglichst viele Aspekte des Genres abzudecken.

1 / 33

Der Begriff „Horror“ entstammt dem Lateinischen. Ursprünglich bedeutete er übersetzt …

2 / 33

Geistergeschichten gibt es seit Menschheitsgedenken. Doch ihre massenhafte Produktion begann erst dann, als die Wenigsten noch an Geister glaubten. In welcher Epoche erlebten Gespenstergeschichten ihren ersten Hype?

3 / 33

Im 18. Jahrhundert entstand in England die Schauerliteratur, die sich unter anderem mit Dämonen, Geistern, Blutschande und Teufelspäkten befasste. Der englische Begriff für dieses Literaturgenre lautet:

4 / 33

Sie gehörte zu den bedeutendsten Autorinnen der sogenannten Gothic Novels und prägte die Figur des Phantasmas: Ein Gespenst, das nur in der Einbildung existiert. Von welcher Schriftstellerin ist die Rede?

5 / 33

Der Schriftsteller Matthew Gregory Lewis war praktisch die Gegenthese zu Ann Radcliffe: In seinem Skandalroman gibt es Inzest, Mord an Unschuldigen, eine Vergewaltigung und einen Teufelspakt. Von welchem Roman ist die Rede?

6 / 33

In Deutschland griffen insbesondere zur Zeit der Romantik viele Schriftsteller Themen des Unheimlichen und Abgründigen in ihren Werken auf. Dem Autor von „Elixiere des Teufels“ verliehen Zeitgenossen auch einen dazu passenden Spitznamen. Welcher war das?

7 / 33

Eine der berühmtesten Schauergeschichten, in denen bis zum Schluss nicht aufgelöst wird, ob der Erzähler tatsächlich von einer unsichtbaren Kreatur verfolgt wird oder sich diese nur einbildet, stammt von Guy de Maupassant. Wie heißt die Geschichte?

8 / 33

Er war einer der prägendsten amerikanischen Autoren der Schauerliteratur. In Geschichten wie „The Black Cat“ oder „The Tell-Tale Heart“ konzentriert er sich vor allem auf den psychischen Verfall der Figuren, die schreckliche Schuld auf sich geladen haben.

9 / 33

Frankenstein" ist einer der bekanntesten Klassiker der Horrorliteratur. Aus der Feder welcher Frau stammt dieser Roman?

10 / 33

Noch eine Frage zum Thema „Frankenstein": Wie lautete der Untertitel dieses Romans?

11 / 33

Eine andere populäre Figur der Horrorliteratur entstammt ebenfalls einer Erzählung des 19 Jahrhunderts: DRACULA. Wer hat den gleichnamigen Roman geschrieben?

12 / 33

Bereits 20 Jahre vor „Dracula" hatte der Schriftsteller Joseph Sheridan Le Fanu eine Geschichte veröffentlicht, in der eine Vampirin ihr Unwesen trieb. Wie lautet ihr Name?

13 / 33

In ihrem Debütroman erzählt diese Autorin die Geschichte des Plantagenbesitzers Louis, der als junger Vampir sein altes Leben hinter sich lassen muss, und des Mädchens Claudia, das noch vor der Pubertät zur Vampirin wird. Von wem ist die Rede?

14 / 33

Erfolgreiche Vampir-Romane kommen natürlich nicht nur aus Amerika und Großbritannien: Eine schwedische Geschichte um die Beziehung eines Zwölfjährigen zu einem Vampir wurde ebenfalls zu einem Bestseller. Unter welchem Titel erschien sie in Deutschland?

15 / 33

Der Roman „I Am Legend" handelt vom Überlebenskampf eines Mannes gegen Vampire in einer Welt, in der die Menschheit nahezu komplett ausgelöscht wurde. Wer hat ihn geschrieben?

16 / 33

Während Zombies den Horrorfilm ganz entscheidend geprägt haben, spielen sie in der Horrorliteratur eine eher untergeordnete Rolle. Allerdings gibt es eine sehr populäre Comic-Reihe, die sich mit Zombies beschäftigt. Wie heißt sie?

17 / 33

H. P. Lovecraft hat in seinen Horrorgeschichten eine Welt beschrieben, in der der Mensch nur eine unbedeutende Spezies ist, deren Existenz durch uralte, gottgleiche Wesen bedroht ist. Unter welcher Bezeichnung ist dies Konzept berühmt geworden?

18 / 33

Welche der nachfolgend genannten Wesenheiten entstammt KEINER Geschichte Lovecrafts?

19 / 33

Nur eine einzige seiner Geschichten wurde zu Lovecrafts Lebzeiten als Buch veröffentlicht. Welche war das?

20 / 33

Von der Presse zunächst spöttisch als „Virginia Werwolf“ bezeichnet, wird sie inzwischen als eine der einflussreichsten amerikanischen Horrorautorinnen angesehen. Von wem ist die Rede?

21 / 33

Clive Barker schrieb die Vorlagen für Horrorfilmklassiker wie „Hellraiser“ und „Candymans Fluch“. Durch welche Kurzgeschichtensammlungen wurde er berühmt?

22 / 33

Unter welchem Titel wurde jene Geschichte von Clive Barker erstveröffentlicht, in der die aus dem Film „Hellraiser“ bekannten Zenobiten das erste Mal auftauchen?

23 / 33

Wie heißt die Hauptfigur in Stephen Kings 1974 veröffentlichtem Debütroman?

24 / 33

Wähle unten die Geschichte von Stephen King aus, in der kein Schriftsteller mit früherer oder aktueller Suchterkrankung zu den Hauptfiguren gehört.

25 / 33

1971 hat der Autor William Blatty einen bis heute bekannten Klassiker der Horrorliteratur geschrieben. Welcher Roman war das?

26 / 33

Das Schweigen der Lämmer“ zeigt, wie sich das Verständnis von Horror geändert hat. Wurden Film und Buch früher als Horror vermarktet, bezeichnet man inzwischen beides als Thriller. Welche körperliche Absonderlichkeit zeichnet Dr. Lecter im Roman aus?

27 / 33

Auch in Deutschland gibt es Autoren, die mit der Veröffentlichung von Horror-Romanen finanziell überaus erfolgreich sind. Auf wen der Untengenannten trifft das zu?

28 / 33

Horror-Literatur wird nicht nur in überformatigen Büchern veröffentlicht, sondern auch in handlichen Heftchen, sogenannten Groschenromanen: Wer ist der Held einer solchen seit 1973 erscheinenden Horror-Reihe?

29 / 33

Einer der nachfolgend genannten Verlage hat noch keine Horrorgeschichte veröffentlicht. Welcher Verlag ist das?

30 / 33

Die kompromisslose Darstellung von Gewalt und Sex im Splatter-Genre hat vor allem das Horrorkino geprägt. Einer der unten genannten Autoren hat das Splatter-Genre aber in Geschichten wie „The Cellar" und „Island" auch in die Literatur transportiert.

31 / 33

Die gemeinsame Folterung und Ermordung der 16-jährigen Sylvia Likens durch ihre Pflegemutter und deren Kinder war Vorlage für diesen Roman von Jack Ketchum.

32 / 33

Nahezu jedem dürfte der Name „Stephen King" durch den Kopf schießen, wenn nach einem erfolgreichen zeitgenössischen Horrorautor gefragt wird. Der gesuchte Schriftsteller geht im Vergleich etwas unter, obwohl er mehr als 500 Millionen Bücher verkauft hat.

33 / 33

Kōji Suzuki dürfte der hierzulande wohl bekannteste japanische Horrorautor sein. Sein Roman „The Ring" wurde erfolgreich verfilmt. Wie hieß die Romanfortsetzung?

Prozentzahl Deiner richtigen Antworten:

0%

Test zum Breitenwissen der Horrorliteratur

Selbstverständlich kann in diesem Horror-Test nicht jeder Bereich des Genres vertieft werden und manch berühmter Schriftsteller abgründiger Literatur fehlt in diesem Quiz. Das ist aber durchaus so gewollt, da dieser Quiz praktisch das Breitenwissen im Bereich Horrorliteratur testet. Es werden aber noch weitere Tests zu anderen Genres und auch zu speziellen Subgenres des Horrors folgen.

Falls Du Wünsche und Anregungen für weitere Tests hast, hinterlasse gern einen Kommentar.

Und falls Du nach dem Test einige Wissenslücken schließen willst, dann durchforste doch ein paar Artikel dieser Website aus den Kategorien Horror allgemein und Literatur. Noch besser: Schnapp Dir einfach einige der im Test genannten Bücher, um Dich von einer spannenden Geschichte genussvoll in Angst und Schrecken versetzen zu lassen.

Und falls Du das alles schon getan hast, dann teile den Wettbewerb, um zu erfahren, welches Ergebnis Deine Freunde erzielen!

 

 

Bildnachweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.